Klebeprodukte

Klebeprodukte: Klebstoffe, Dichtstoffe, Klebebänder für eine feste Verbindung

Gemeinsam mit unseren starken Partnern unterstützen wir unsere Kunden mit einem umfangreichen Sortiment an Klebstoffen, Klebebändern und Dichtstoffen im industriellen Einsatz sowie umfangreichen Dienstleistungen. Sie haben eine individuelle Anforderung oder Anwendung und wir bieten Ihnen im Bereich
Klebeprodukte die passende Lösung.

Produktkatalog Klebeprodukte

Unsere Dienstleistungen –
Kleben ist Vertrauenssache. Wir haben die Kompetenz.

Was immer Sie befestigen müssen, wir liefern die passende Lösung – und das in bester Qualität. Unsere Produktpalette umfasst dabei Klebstoffe, Klebepunkte, Dichtstoffe, Klebebänder und Formstanzteile, Gewindedichtungen und Fügeprodukte.

SAHLBERG lasert, schneidet, kaschiert, wickelt und stanzt jedes Klebeband, jede Schutzfolie und jedes Dichtband entsprechend den Bedürfnissen seiner Kunden. 

Kleben – das Fügeverfahren des 21. Jahrhunderts

Kleben gewinnt unaufhaltsam an Bedeutung und löst nach und nach herkömmliche Verfahren wie das Nieten, Schrauben oder Schweißen ab. Gleichzeitig ist Kleben ein hochkomplexer Prozess, bei dem es unabdingbar ist, die einzelnen Prozessschritte sorgfältig und richtig durchzuführen. In so gut wie allen Zweigen der Industrie müssen die verschiedensten Materialien – Holz, Metall, Glas, Keramik, Kunststoffe – miteinander verbunden werden. Viel häufiger als man glaubt, kommen dabei Klebeprodukte zum Einsatz. In vielen Fällen ist Kleben sogar die einzige Möglichkeit, zwei Werkstoffe miteinander zu verbinden.

Eine Herausforderung ist das Kleben von Kunststoffen wie Polyethylen (PE), Polypropylen (PP) oder Polyoxymethylen (POM). Seit einiger Zeit stehen für die problematischen Kunststoffe jedoch spezielle Klebeprodukte zur Verfügung, die ohne aufwändige Vorbehandlung verwendet werden können.

Klebstoffverbindungen haben den Vorteil, in aller Regel unsichtbar zu sein und erfüllen nebenher Dichtungsfunktionen an Fugen oder Nähten. Ein vielseitiges Einsatzgebiet gibt es auch für Klebeband in der Fertigung oder wenn Dinge verpackt, gebündelt, markiert, abgedichtet oder fixiert werden müssen.

Die Fachberater können auf ein ausgesprochen breites Lagersortiment renommierter Hersteller und Marken von Klebeprodukten wie z. B. technicoll®, Teroson®, LOCTITE®, Henkel, Technomelt®, Otto Chemie, Devcon®, unsere Eigenmarke TapeTec® oder tesa® zurückgreifen. Kontakt- und Sekundenkleber, Ein- und Zweikomponentensysteme, Epoxydharzklebstoffe, Schmelzkleber, lösungsmittelfreie Klebstoffe, Klebepunkte sowie ein- und doppelseitige Klebebänder. Durch den engen Kontakt zu den Herstellern und den Industrieverbrauchern unterstützt SAHLBERG beide Seiten dabei, für jede Anwendung stets die richtige Lösung zu finden. 

Klebeverfahren
Kleben - das Fügeverfahren des 21. Jahrhunderts
Kleben von Kunststoffen

tesa® – ein starker Partner

Als einer von insgesamt fünf offiziellen tesa® Platinum Distributor Partnern deutschlandweit hat SAHLBERG Zugriff auf das komplette tesa®-Sortiment, das aus mehr als 2000 Klebebändern für viele verschiedene Branchen besteht. tesa® bietet unseren Mitarbeitern darüber hinaus umfassenden technischen Support für Kundenprojekte, auch bei der Entwicklung und beim Testing im Technologiezentrum ASC (Application Solution Center) des Klebebandspezialisten. Dank regelmäßiger Schulungen bleiben wir technisch immer auf dem neuesten Stand – und sitzen gerade in Hinsicht auf Produktneuheiten und Updates direkt an der Quelle.

Unsere Eigenmarke TapeTec®

Unsere Eigenmarke TapeTec®

Die Klebe- und Wartungsprodukte der SAHLBERG Eigenmarke TapeTec® sind seit dem Jahr 2000 erfolgreich im industriellen Einsatz – im Bereich Instandhaltung, Serienproduktion, Industrie, Fertigung, Handwerk und Kommunen. Die Produkte bieten Qualität zu einem attraktiven Preis. 

Wir unterstützen Sie:

  • Support zur klebgerechten Konstruktion
  • Berechnung der maximalen Beanspruchung
  • Auswahl des Klebsystems: Klebstoff / Dichtstoff / Klebeband
  • Arbeitsschutz beim Kleben
  • Prozesssichere Vorbehandlung von Klebflächen
  • Klebversuche vor Ort / im Labor 
  • Prototyping
  • Optimierung bestehender Klebprozesse
  • Koordination von Anlagenherstellern zum Dosieren, Auftragen & Aushärten der Klebstoffe
  • Begleitung von der Entwicklungsphase bis in den laufenden Serienprozess

Ihre Vorteile

  • Nutzung des spezifischen Know-hows unserer Techniker
  • Reproduzierbare Klebprozesse in Ihrem Haus
  • Schneller und zielgerichteter Support
  • Hohe Verfügbarkeit unserer Produkte

Testcenter im eigenen Haus gibt Sicherheit

Gerade wenn es um die prozesssichere Serienproduktion von zu verklebenden Elementen für die High-Tech Industrie und Fertigung geht, sind spezielle Tests erforderlich. Gleiches gilt, wenn die Anforderungen an eine Klebeverbindung so komplex oder die Werkstoffe so differenziert sind, dass unterschiedliche Klebeverfahren und -produkte in Betracht gezogen werden müssen. In unserem hauseigenen Testcenter erarbeiten wir verschiedene Lösungsvorschläge, die im Anschluss unter realitätsnahen Bedingungen auf ihre physikalisch-technologischen Eigenschaften geprüft werden. Erst wenn alle Wünsche an Qualität, Funktionalität und Reproduzierbarkeit des Fügeverfahrens erfüllt sind, geben unsere Techniker ihr OK für den Einsatz beim Kunden.

Prüfungen im SAHLBERG-Testcenter:

  • Zeit und Temperaturversuche
  • Wärmealterung
  • Schälversuche
  • Mediale Alterung (ggf. Kundenbeistellung der Medien)
 

FAQ Klebeprodukte

Was ist zur Klebstoffbestimmung notwendig?

Zum Ermitteln des richtigen Klebstoffes sollten alle Informationen zu den zu verklebenden Materialien, die Klebefläche, die Anzahl der Verklebungen sowie sonstige Besonderheiten wie z. B. Temperatur, Einsatz im Innen- oder Außenbereich und Medien berücksichtigt werden.

Wie bereitet man die zu verklebenden Teile vor?

Die Oberflächen müssen fettfrei, sauber, trocken und staubfrei sein. Dazu den geeigneten Reiniger verwenden (steht im Datenblatt). Eine gründliche Reinigung ist die halbe Verklebung.

Welche Klebstoffarten (-systeme) gibt es?

Kontaktkleber, 2K-Systeme, lösemittelfreie Systeme, Cyanacrylat- (= Sekundenkleber) und anaerobe Klebstoffe (= z. B. Schraubensicherungen), Dispersionsklebstoffe, elastische Kleb- und Dichtstoffe, Hotmelt Klebstoffe, Klebebänder und Klebepunkte.

Welche Klebstoffmenge benötigt man?

Diese Information können Sie dem jeweiligen Datenblatt entnehmen. Dieses finden Sie in unserem Online-Shop direkt beim jeweiligen Produkt.

Wann sollte man einen Primer/Haftvermittler verwenden?

Ein Primer empfiehlt sich immer dann, wenn die Oberflächeneigenschaften des zu verklebenden Materials so verändert werden sollen, dass sie besser klebbar sind, oder, wenn besondere Beanspruchungen an die Klebung gefordert sind (siehe Technisches Datenblatt).

Wie verarbeitet man den Klebstoff richtig?

Die Verarbeitung ist bei den jeweiligen Klebstoffsystemen unterschiedlich. Die genaue Verarbeitung des Klebstoffes können Sie dem Technischen Datenblatt entnehmen.

Wie kann man sehen, ob der Klebstoff Gefahrgut ist?

Diese Information entnehmen Sie entweder den Piktogrammen auf dem Gebinde oder dem Sicherheitsdatenblatt.

Welche Vorteile hat das Kleben?

Materialien werden – anders als bspw. beim Schweißen oder Schrauben – nicht beschädigt. Zudem gleicht der richtige Klebstoff z. B. die unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien aus und dichtet zugleich.

Bei welcher Temperatur sollten Klebstoffe verarbeitet werden?

Die Verarbeitungstemperatur bei Klebstoffen liegt zwischen +15 und +25 Grad Celsius. Eine Raumtemperatur von ca. 20 Grad Celsius ist ideal.

Bei welchen Temperaturen sollten Klebstoffe gelagert werden?

Dies hängt vom Klebesystem ab. Es gibt Klebstoffe, die im Kühlschrank gelagert werden müssen, und es gibt Klebstoffe, die zwischen +10 Grad Celsius bis +25 Grad Celsius gelagert werden müssen. Diese Information können Sie auch dem Technischen Datenblatt entnehmen.

Wie temperaturbeständig ist Klebstoff?

Je nach Art des Klebstoffes hält dieser Temperaturen von -40 Grad Celsius bis zu +150 Grad Celsius Stand. Die entsprechenden Informationen entnehmen Sie dem Datenblatt des jeweiligen Produktes.

Wie wird Klebstoff rückstandslos entfernt?

Einige Cyanacrylat-Klebstoffe, sogenannte Sekundenkleber, eignen sich besonders gut für kleine Klebeflächen und schwer zu verklebende Kunststoffe wie z. B. Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP). Für großflächige Verklebungen stehen je nach Material weitere Klebstoffe zur Verfügung. Unser Team berät Sie gerne.

Welcher Klebstoff eignet sich besonders gut für Plastik/Kunststoffe?

Einige Cyanacrylat-Klebstoffe, sogenannte Sekundenkleber, eignen sich besonders gut für kleine Klebeflächen und schwer zu verklebende Kunststoffe wie z. B. Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP). Für großflächige Verklebungen stehen je nach Material weitere Klebstoffe zur Verfügung. Unser Team berät Sie gerne.

Eignen sich Dichtungsbänder für Sanitäranlagen?

Ja. In der modernen Sanitärbautechnik werden Dichtungsbänder erfolgreich z. B. als Rohr-, Manschetten-, Fugen- und Rissdichtungen eingesetzt. Die entsprechenden Produkte sind sowohl wasserdicht als auch temperaturbeständig.

Wie hitzebeständig ist Klebeband?

Jedes Klebeband besitzt eine andere Temperaturbeständigkeit. Die meisten halten bis zu +70 Grad Celsius aus, manche Klebebänder sind sogar bis +160 Grad Celsius oder höher beständig. Die entsprechenden Daten entnehmen Sie dem Technischen Datenblatt.